Fahrrad Serfaus-Fiss-Ladis

 Sommer  Wandern  Radfahren  Wassersport  Wellness  Familien 
 Sehenswürdigkeiten  Reiten 
Schweißperlen stehen auf der Stirn, der Puls bewegt sich irgendwo jenseits der 170er-Marke. Doch die gewaltigen Ausblicke auf den Kaunergrat und ins Inntal lassen die Anstrengungen der letzten Minuten fast vergessen. "Einfach traumhaft, oder!" Thomas, Rechtsanwalt in einer Münchner Kanzlei, ist begeistert. Er war es, der mich davon überzeugte, in den Sattel zu steigen. Denn eigentlich war ich mit meiner Familie nach Serfaus gekommen, um einen ganz gemütlichen Wanderurlaub zu verbringen: Fünf Tage abschalten vom Alltagsstress, ein bisschen wandern, das eine oder andere Picknick auf den von Blüten übersäten Bergwiesen genießen und das legendäre Serfauser Heilklima auf sich wirken lassen. Einen Urlaub zu planen ist eins, die Pläne umzusetzen etwas völlig anderes. So genügte ein lockeres Gespräch an der Hotelbar, um erste Erfahrungen auf dem Mountainbike zu machen. "Wir könnten uns doch morgen Nachmittag zwei Räder ausleihen und eine lockere Tour fahren. Dann schmeckt das Abendessen noch besser." Gesagt, getan. Während sich unsere Familien im geheizten Freibad vergnügten, machten wir uns - ausgerüstet mit Topmaterial und einer nahezu druckfrischen Mountainbikekarte - auf den Weg. Um es vorweg zu schicken: Thomas und ich sind keine Extremsportler, besitzen aber eine gesunde Portion Ehrgeiz. Die Schöngampalm-Tour schien wie geschaffen für uns, Schwierigkeitsgrad blau/rot - ähnlich wie bei Skipisten werden die Radl-Routen in blau (leicht), rot (mittel) und schwarz (schwer) eingeteilt - 35 Kilometer, Gesamtfahrzeit zwei Stunden und lediglich 500 Meter schweres Gelände. 17,5 Kilometer leicht ansteigend bis zur Schöngampalm. Und abschließend eine fast 15 Kilometer lange Abfahrt. Bikerherz, was willst Du mehr? Die Wegbeschreibung war denkbar einfach, erst auf der asphaltierten Straße in die Nachbargemeinde Fiss, nach drei Kilometern links abzweigen in Richtung Sägewerk. Es folgten der angekündigte 500 Meter-Steilansteig und ein Schotterweg nach Rabuschl, von wo aus unsere Alm bereits beschildert war. Diese lag auf 1878 Metern und bot zum einen die Gelegenheit zu einer kurzen Stärkung - die hatten wir uns echt verdient -, zum anderen die oben bereits erwähnten traumhaften Panoramen. Das Licht der Abendsonne ließ die Berggipfel rot leuchten, das satte Grün der Alpenwiesen wirkte fast unnatürlich. Ein Blick zum Abspeichern. Von nun an ging's bergab: Die Abfahrt nach Serfaus hatte es in sich, 451 Höhenmeter downhill. Muskeln, die sich seit mehreren Jahren im Dauerschlaf befanden, wurden aktiviert - eine Tatsache, die sich leider erst am nächsten Tag richtig bemerkbar machte. Eine schnelle Dusche, zwei kurze Saunagänge und ein isotonisches Getränk auf der Sonnenterrasse schlossen unseren sportlichen Nachmittag ab. Das Abendessen schmeckte tatsächlich noch besser als sonst, die verbrannten Kalorien ermöglichten sogar ein zweites Dessert. Beim abschließenden Smalltalk an der beliebten Hotelbar kamen wir ins Gespräch mit zwei sportlich gekleideten Herren. Sie seien nur zum Biken nach Serfaus gekommen, die Region sei um einiges beschaulicher und erholsamer als der Gardasee. Außerdem könne man hier die Touren richtig genießen, Trubel und Massenaufläufe seien ein Fremdwort. Und die ausgewiesenen Bike-Hotels böten das optimale Ambiente für Vollblut-Radler. "Wer nur aufs Fahrrad steigt, um gesehen zu werden, und am Abend Party bis zum Abwinken braucht, ist hier sicherlich nicht an der richtigen Adresse. Wer aber sportlichen Ehrgeiz besitzt, traumhafte Touren fahren und seine Kondition verbessern möchte, fühlt sich hier wie im Paradies", so unsere Gesprächspartner. Die Einladung, uns doch am nächsten Tag den beiden Bikern anzuschließen, lehnen Thomas und ich nach kurzem Blickkontakt freundlich ab. Aber als wir im modernen Scott-Center, das das einzige in Österreich ist, die neuesten Bikes entdecken, werden wir schon wankelmütig. Eine Tour mit Seilbahntransport ist auch geplant.
 Winter  News  Orte  Skigebiete  Impressionen  Unterkünfte 
 Skipässe  Langlauf  Rodeln  Snowboard  WEBCAMS  Wandern 
 Kinder  Wellness  Apres-Ski  Ferienwohnungen  im Sommer 
Hotels
 Fiss 
 Serfaus 
Skigebiete im Detail
 Serfaus-Fiss-Ladis 
Im Sommer:
 Sommer 
 Wandern 
 Radfahren 
 Wassersport 
 Wellness 
 Familien 
 Sehenswürdigkeiten 
 Reiten 
Die Nachbargebiete
Am häufigsten aufgerufen:
SKIGEBIET-REGION
Zillertal
Seit Jahren ist das Zillertal eine der ersten Adressen für den Skiurlaub. Im Zillertal
SKIGEBIET-REGION
Montafon
Neu im Winter 2011/12 Im Winter 2011/12 werden im Montafon die beiden Skigebiete
SKIGEBIET-REGION
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental – IRRSINNIG GROSS Die SkiWelt Wilder Kaiser
SKIGEBIET-REGION
Ötztal
Sölden auf 1377m, und Gurgl sind flächenmäßig die größte Gemeinde Österreichs. Eine
SKIGEBIET-REGION
Oberstdorf
Das Skidorf Oberstdorf kann im Winter drei Bergbahnen, sechs Sessellifte und 20 Schlepplifte
SKIGEBIET-REGION
Garmisch-Partenkirchen
Mit dem Skipass "Classic-Gebiet" in Garmisch-Partenkirchen stehen dem Gast 19 Bergbahnen
SKIGEBIET-REGION
Ischgl
Die Silvretta Ski Arena verbindet mit seinen 42 Lift- und Seilbahnanlagen und den
SKIGEBIET-REGION
Stubaital
Der Stubaier Gletscher ist Österreichs größtes Gletscher-Skigebiet, dessen ganzjährige
SKIGEBIET-REGION
Serfaus-Fiss-Ladis
Serfaus, Fiss und Ladis sind drei kleine malerische Orte in Tirol in der Nähe von
SKIGEBIET-REGION
Zugspitzarena
Ehrwald
Egal welchen Wintersport Sie bevorzugen, Ehrwald hat für jeden