Mischen impossible?
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht

Im Spätwinter entfaltet die Wildschönau ihre komplette Angebotsvielfalt

Wer behauptet, dass der klassische Winterurlauber nur Ski- und Snowboard fahren will, liegt absolut falsch. Für weit mehr als 60 Prozent der Gäste stehen andere Aktivitäten viel stärker im Vordergrund. Und die Wildschönau in Tirol hat für alle Wintersportler das passende Angebot parat. Deshalb lautet das Spätwinter-Motto hier treffsicher: „Mischen possible!“

„Dass die Feinspitze der Wintersportler geradezu auf das Frühjahr wartet,“ bemerkt Thomas Lerch, Geschäftsführer des Tourismusverbands Wildschönau, „ist ja landläufig bekannt. Die erwartet bei uns dann traumhafte Pistenverhältnisse, strahlenden Sonnenschein, fast leer gefegte Pisten und den Wildschönauer Hüttenzauber mit Beinfreiheit. Diese Top-Genießer müssen in diesem Spätwinter auch nicht so hoch hinaus. Denn die Wildschönau hat so reichlich viel Schnee, dass wir bis Saisonende im April satt genug davon haben! Ideale Bedingungen also, Ski und Snowboarding mit unserem alternativen Wintersportangebot zu verknüpfen! Das Mischen ist also possible!“

„Mischen possible“ bietet dem Gast eine Vielzahl von Schneesport-Möglichkeiten. Wie wär’s mit „Nordic Snow Walking?“ Idealerweise fährt man dazu mit dem Wildschönauer Bummelzug auf die Schönangeralm in Aufach. Zum Schneeschuh-Wandern trifft man sich an der Markbachjochbahn; hier beginnt eine sportliche Wanderung durch eine bizarre Winterlandschaft oder man nimmt an einer geführten Schneeschuh-Wanderung rund um den Thierbacher Kogel mit anschließender Einkehr beim urigen Sollerwirt teil. Eine klasse Sache ist auch das Night-Walking mit der Stirnlampe. Wer sich lieber durch die Winterwunderwelt ziehen lassen will, der sollte die 2-PS-Variante wählen: Wie in alten Zeiten, tief in Decken eingehüllt, bei einer Kutschenfahrt den Alltagsstress abstreifen.

Sieben Übernachtungen in einer Frühstückspension inklusive 6-Tages-Skipass kosten pro Person ab 261,00 Euro. Im 3-Sterne-Hotel kostet das Arrangement pro Person ab 450,00 Euro. Für Kurzurlauber hat die Wildschönau folgende Pakete geschnürt: 2 Übernachtungen in einer Frühstückspension inklusive 2-Tages-Skipass pro Person ab 90,00 Euro, in einem 3-Sterne-Hotel oder Gasthof mit Halbpension ab 118,00 Euro und in einem 4-Sterne-Hotel mit Halbpension ab 150,00 Euro.

Mehr Infos rund ums „Mischen possible“ der Spätwinter-Aktivitäten bekommt man vom Tourismusverband Wildschönau, A 6311 Wildschönau, Telefon: 0043 5339 82550, Fax: 0043-5339-825550, Email: info@wildschoenau.com, Internet:
www.wildschoenau.com
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht
Zur Region: Wildschönau
SKIGEBIET-REGION
Wildschönau

Die Wildschönau ist bei Skitourenfans bekannt. Eine nicht so...
Am häufigsten aufgerufen:
SKIGEBIET-REGION
Zillertal
Seit Jahren ist das Zillertal eine der ersten Adressen für den Skiurlaub. Im Zillertal
SKIGEBIET-REGION
Montafon
Neu im Winter 2011/12 Im Winter 2011/12 werden im Montafon die beiden Skigebiete
SKIGEBIET-REGION
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental – IRRSINNIG GROSS Die SkiWelt Wilder Kaiser
SKIGEBIET-REGION
Ötztal
Sölden auf 1377m, und Gurgl sind flächenmäßig die größte Gemeinde Österreichs. Eine
SKIGEBIET-REGION
Oberstdorf
Das Skidorf Oberstdorf kann im Winter drei Bergbahnen, sechs Sessellifte und 20 Schlepplifte
SKIGEBIET-REGION
Garmisch-Partenkirchen
Mit dem Skipass "Classic-Gebiet" in Garmisch-Partenkirchen stehen dem Gast 19 Bergbahnen
SKIGEBIET-REGION
Ischgl
Die Silvretta Ski Arena verbindet mit seinen 42 Lift- und Seilbahnanlagen und den
SKIGEBIET-REGION
Stubaital
Der Stubaier Gletscher ist Österreichs größtes Gletscher-Skigebiet, dessen ganzjährige
SKIGEBIET-REGION
Serfaus-Fiss-Ladis
Serfaus, Fiss und Ladis sind drei kleine malerische Orte in Tirol in der Nähe von
SKIGEBIET-REGION
Zugspitzarena
Ehrwald
Egal welchen Wintersport Sie bevorzugen, Ehrwald hat für jeden