Tradition: Eiskalter Jahresausklang
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht

44 Silvesterschwimmer im Achensee


In kalter Tradition: 44 Mutige wagten das Schwimmen im Achensee. Bild: Achensee Tourismus

Am Achensee klingt das abgelaufene Jahr traditionell frostig aus. Zum elften Mal lud der Tauchklub "Black Divers“ am Silvesternachmittag unerschrockene und vor allem Dingen kĂ€lteresistente Schwimmer zum Wettrennen in den eisigen Fluten des Sees. Bei tiefwinterlichen Außentemperaturen fröstelten die gut 1000 Zuseher mit den wagemutigen Schwimmerinnen und Schwimmern mit. Die legten wiederum echte Polarforscher-QualitĂ€ten an den Tag. Denn vor dem Sprung ins klirrend kalte Wasser kam jeder Teilnehmer in den Genuss einer Dusche mit Eiswasser. Derart vorbereitet galt es, die 50 Meter Schwimmstrecke zu meistern. Bei vier Grad Celsius Wassertemperatur eine echte Herausforderung.

Die insgesamt 44 Teilnehmer ließen sich aber weder von den frostigen Außen- noch von den klirrend kalten Wassertemperaturen abschrecken. Als Sieger der Sportwertung stieg abermals der Vorjahressieger Luis Knabl aus Pfaffenhofen vor seinem Bruder Michael Knabl aus dem Wasser. Er schaffte es in der Bestzeit von 28,53 Sekunden, die 25 Meter bis zum „Eisberg“ zurĂŒckzulegen, diesen zu erklimmen, die Silvesterglocke zu lĂ€uten und wieder zurĂŒck ans Ufer zu schwimmen. Mit tiefblau gefrorenen Lippen und vor KĂ€lte klappernden ZĂ€hnen freute sich der Sieger ĂŒber den Erfolg: „Es war zwar extrem kalt, aber es macht immer wieder Spass. Ich werde garantiert auch nĂ€chstes Jahr wieder mit dabei sein“. Die schnellste Dame im Eiswasser war diesmal Mathea Holaus aus der Wildschönau mit einer Bestzeit von 50,03 Sekunden. Der jĂŒngste Teilnehmer des diesjĂ€hrigen Silvesterschwimmens war der zwölfjĂ€hrige Oliver Wölbing aus Deutschland.

Beim Silvesterschwimmen am Achensee wird der Spaßfaktor groß geschrieben und so zĂ€hlt die Fun-Wertung alljĂ€hrlich zu den Höhepunkten. Hier zĂ€hlt nicht die schnellste Zeit sondern das originellste KostĂŒm. Heuer ĂŒberzeugte Alexander Haas aus Maurach bei Buch als Frosch. Nie zuvor hat man einen Frosch schneller durchs Eiswasser schwimmen sehen. Die Zuseher waren begeistert und feuerten den verkleideten Eistauscher lautstark vom Ufer aus an. Auch Martin Tschoner, GeschĂ€ftsfĂŒhrer von Achensee Tourismus, zollte den mutigen und kreativen Teilnehmern Respekt fĂŒr ihre Leistung: „Zu Silvester zeigt sich die Region Achensee immer von ihrer humorvollen Seite. Das Silvesterschwimmen ist daher jĂ€hrlicher Fixtermin fĂŒr tausende Zuschauer und zahlreiche unerschrockene Athleten, die den Jahreswechsel mit einem Event der anderen Art feiern wollen."
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht
Zur Region: Achental
Tolle Deko fĂŒr zuhause
Ganz gleich, wo Sie wohnen, Sie können eine atemberaubende Ansicht genießen. Wie ist das möglich? Sie brauchen nur eine eindrucksvolle Fototapete. Panorama mit einer malerischen Berglandschaft verĂ€ndert ... mehr ...
Datum der Nachricht: 23.11.2021
Tipps zum Reisen
Salzburg ist aus unterschiedlichen GrĂŒnden, eine weltbekannte Stadt, zum einen selbstverstĂ€ndlich wegen Wolfgang Amadeus Mozart, zum anderen aber wegen der wunderschönen Berglandschaft, welche seit ... mehr ...
Datum der Nachricht: 22.11.2021
Die Wintersaison beginnt
Es ist soweit, die ersten Schneeflocken fallen in höheren Lagen und ein zarter Hauch an vorweihnachtlicher Stimmung liegt in der Luft. Wenn auch Sie dabei sofort an den ersten Skiurlaub denken, dann sind ... mehr ...
Datum der Nachricht: 18.11.2021
Den Urlaub nie vergessen
Gibt es etwas Schöneres, als sich im Freien aufzuhalten – im Sommer auf dem Bergpfad und im Winter auf der Skipiste? Nun können Sie, egal wo Sie wohnen, eine wunderschöne Ansicht genießen. Alles, ... mehr ...
Datum der Nachricht: 17.11.2021
Sichere Anreise
Sicherlich kennen auch Sie diese Situation: Sie freuen sich auf den Skiurlaub, die Koffer sind ... mehr ...
Datum der Nachricht: 16.11.2021
Am häufigsten aufgerufen:
SKIGEBIET-REGION
Zillertal
Seit Jahren ist das Zillertal eine der ersten Adressen fĂŒr den Skiurlaub. Im Zillertal
SKIGEBIET-REGION
Montafon
Neu im Winter 2011/12 Im Winter 2011/12 werden im Montafon die beiden Skigebiete
SKIGEBIET-REGION
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental – IRRSINNIG GROSS Die SkiWelt Wilder Kaiser
SKIGEBIET-REGION
Ötztal
Sölden auf 1377m, und Gurgl sind flĂ€chenmĂ€ĂŸig die grĂ¶ĂŸte Gemeinde Österreichs.
SKIGEBIET-REGION
Oberstdorf
Das Skidorf Oberstdorf kann im Winter drei Bergbahnen, sechs Sessellifte und 20 Schlepplifte
SKIGEBIET-REGION
Garmisch-Partenkirchen
Mit dem Skipass "Classic-Gebiet" in Garmisch-Partenkirchen stehen dem Gast 19 Bergbahnen
SKIGEBIET-REGION
Ischgl
Die Silvretta Ski Arena verbindet mit seinen 42 Lift- und Seilbahnanlagen und den
SKIGEBIET-REGION
Stubaital
Der Stubaier Gletscher ist Österreichs grĂ¶ĂŸtes Gletscher-Skigebiet, dessen ganzjĂ€hrige
SKIGEBIET-REGION
Serfaus-Fiss-Ladis
Serfaus, Fiss und Ladis sind drei kleine malerische Orte in Tirol in der NĂ€he von
SKIGEBIET-REGION
Zugspitzarena
Ehrwald
Egal welchen Wintersport Sie bevorzugen, Ehrwald hat fĂŒr jeden