Winter 2015/16 könnte knapp werden
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht
Diese Nachricht im Forum kommentieren...

Neue Penkenbahn Mayrhofen: Volksbefragung sagt Nein zum Konzept


Entwurf der Penkenbahn als 3S-System. Bild: Mayrhofner Bergbahnen

Am 7. September wurden die Mayrhofener Bürger zum geplanten Verkehrskonzept für Skibusse sowie dem Umbau der Mayrhofener Penkenbahn befragt.

Hierbei gaben etwa 40% der Wahlberechtigten ihre Stimme ab und etwa 56% stimmten gegen den geplanten Entwurf.

In einer Stellungnahme der Mayrhofener Bergbahnen wird nun aus deren Sicht verständlicherweise auf eine rasche Umsetzung gedrängt.

"Die Vorarbeiten für die Umsetzung der Penkenbahn werden weiter vorangetrieben, denn nur wenn keine Verzögerungen eintreten, sind wir in der Lage, die Bahn rechtzeitig vor der Wintersaison 2015/2016 zu eröffnen. Wenn wir die Stimmung in Mayrhofen und die unserer Gäste richtig deuten, freuen sich schon viele auf die neue, moderne, sichere und leistungsfähige Bahn. Auch bei vielen von denen, die sich eine zweite Penkenbahn wünschen, herrscht die Meinung vor, dass die bestehende erneuert werden muss. Sollten nicht unvorhersehbare Entwicklungen eintreten, werden wir daher die neue Penkenbahn bauen. Die seilbahnrechtliche Verhandlung ist für den 23. und 24. September angesetzt." heißt es in der Stellungnahme.

Diese Meinung können wir zunächst einmal nachvollziehen, denn die alte Penkenbahn krankt in jedem Fall an einem erhöhten Seilverschleiß des umlaufenden Förderseils, das unter anderem durch die Kurvenstütze bedingt sein dürfte.

Aber auch die Punkte der Bürgerinitiative haben durchaus Hand und Fuß. Eine zweite Seilbahn - etwa im Bereich des Bahnhofs steht auch immer noch im Raum, die zwar die Kapazitätsprobleme der Penkenbahn, nicht aber die technischen Probleme löst.

In jedem Fall bleibt es weiter spannend in Mayrhofen. Und eines weiß man aus anderen Gebieten: Die Entscheidung, die man jetzt treffen wird, kann über das touristische Wohl und Wehe selbst eines so bekannten Ortes wie Mayrhofen entscheiden.

Wer sich näher informieren will, kann dies bei den Mayrhofner Bergbahnen (Projektseite) tun.

Die "Bürgerinitiative für ein lebenswertes Mayrhofen" hat keine Webseite, sondern arbeitet über eine Facebook-Seite.

Wir werden hierüber sicherlich noch weiter berichten.
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht
Zur Region: Zillertal