Aletscharena / Schweiz
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht

Neubau Moosfluhbahn als Kombiban mit 8er Gondeln und 6er Sesseln


Neubau Kombibahn Riederalp - Blausee - Moosfluh. Bild: ARBAG

In der Aletscharena gibt es in der Wintersaison 2015/16 die neue Kombibahn Riederalp - Blausee - Moosfluh. Der Ersatz der Anlage wurde notwendig, weil sich aus geologischen Problemen im Bereich der Bergstation. Technisch gab es ansonsten keinen zwingenden Grund, die alte Anlage aus dem Jahr 1995 zu ersetzen.

Der aufgrund der Dringlichkeit bedingte, vorgezogene Ersatz dieser Anlage, die sich durch die geologische Situation ergibt, bedeutet eine Verschiebung der Prioritäten beim Investitionsprogramm der Aletsch Riederalp Bahnen AG. Die neue Moosfluh - Kombibahn besteht aus 8er Gondeln und 6er Sesseln.

Die Sessel sind mit Wetterschutzhauben ausgerüstet. Die Bahnachse verläuft auf dem bestehenden Bahntrassee. Um die geologischen Bewegungen bei der Bergstation zu adaptieren, wird die neue Bergstation in eine Betonwanne gebaut, welche die Geländebewegungen hydraulisch ausgleichen kann. Die Bergstation ist ausserdem so konzipiert, dass diese mit dem Gelände „mitlaufen“ kann. Damit dieses ausgeklügelte Bahnsystem funktioniert, musste die Aletsch Riederalp Bahnen AG beim Blausee eine Mittelstation einplanen, so dass zwei getrennte Sektionen der neuen Bahn entstehen. Diese Konzipierung bewirkt, dass der technische Dienst der Aletsch Riederalp Bahnen AG die Verschiebungen bei der Bergstation „nur“ auf der oberen Sektion und damit nicht auf der gesamten Strecke ausgleichen müssen.

Gleichzeitig wollen Verwaltungsrat und Geschäftsleitung der Aletsch Riederalp Bahnen AG mit der neuen Bahn ihren Gästen inskünftig höchsten Komfort und Attraktivität anbieten. Dies wird vor allem durch die gewählte Bahnart (Kombibahn), welche damit für Schneesportler aber auch für (Winter-) Wanderer und Skischulen mit Kleinkindern die optimale Beförderung anbieten kann, unterstrichen. Auch der getrennte und ebenerdige Einstieg für Gondel- und Sesselnutzer bei der Talstation und die neuzeitlichen Beförderungsfahrzeuge zielen in die gleiche Richtung. Während dem Sommerbetrieb werden die Gäste nur mittels Gondeln transportiert.

Die Anlage befindet sich auf der selben Trasse. Die erste Sektion benötigt 10 Stützen. Die zweite Sektion 6. Die Stützen der zweiten Sektion (Blausee – Moosfluh) werden alle mit einem Verschiebechassis ausgerüstet.

Talstation

Da die Talstation mitten in der Siedlung liegt, wurde im Sinne der Lärmreduktion der Antrieb der Bahn in die Mittelstation Blausee verlegt. Die bestehende Garagierung bei der Talstation Moosfluh kann weitergenutzt werden, wird jedoch zur Bergseite hin vergrößert.

Mittelstation

Bei der Mittelstation Blausee wird der Antrieb für beide Sektionen eingebaut. Der nördliche Teil der Mittelstation (Talstation 2. Sektion) kann mittels einer Verschiebeschiene 0-4 Grad gedreht werden. Beim Skibetrieb unter ordentlichen Verhältnissen ist diese Station eine reine Durchfahrtsinfrastruktureinrichtung, da der Schneesportler hier nicht aussteigen kann.

Bergstation

Die Bergstation wird in einer steifen und kompakten Betonwanne realisiert. Dabei ist die Stütze bei der Einfahrt monolythisch mit der Station verbunden und somit gegenüber Setzungen geschützt, die ggf. Ausfahrtstütze gegen Station verschieben können.

Kosten
Die Gesamtkosten dieser Neukonzipierung der Bahnanlage auf die Moosfluh kostet ca. CHF 23.5 Mio.

Schöne Bilder vom Bau der neuen Bahn finden Sie unter:
https://www.facebook.com/neubaumoosfluhbahn
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht
Zur Region: Aletschgebiet
Träume werden wahr
Es ist eines der beliebtesten Länder im skandinavischen Raum und erfreut sich jedes Jahr unzähliger Touristen und Besucher. Dänemark ist cool und spannend und besonders bei Städtereisen beliebt. Denn ... mehr ...
Datum der Nachricht: 25.02.2021
Drei trendige Skimode-Ideen fĂĽr Dein Wochenende in den Bergen
Die Schneesaison ist schon voll im Gange und Du suchst immer noch nach Inspirationen fĂĽr Dein Ski- oder Snowboard-Outfit? Entdecke die neuen Must-Haves fĂĽr Wintersportbegeisterte und sei daran erinnert, ... mehr ...
Datum der Nachricht: 09.02.2021
Langlaufen in Leutasch
Die Snowfarming-Loipe in Leutasch wird am Freitag, 20. November eröffnet. Dieses Jahr ist der Start in die Langlaufsaison durch Corona ein wenig anders wie gewohnt. Um ein sicheres und verantwortungsvolles ... mehr ...
Datum der Nachricht: 23.11.2020
Sieben nicht ĂĽberlaufene Skigebiete
Wo man als Skifahrer andernorts erst im Verkehrs-, dann im Parkplatz- und schlieĂźlich im Liftstau steht, hat man in den beschaulichen (aber dabei dennoch hochmodernen) Skigebieten Osttirols vor allem ... mehr ...
Datum der Nachricht: 22.11.2020
Skiing, Golf, Segeln...
Reiche Menschen haben besondere Vorlieben, wenn es um Sportarte geht. Dabei wird der Sport nicht immer aktiv ausgeĂĽbt, auch passiv werden viele Sportarten unterstĂĽtzt. Hierbei kann es sich beispielsweise ... mehr ...
Datum der Nachricht: 21.11.2020
Am häufigsten aufgerufen:
SKIGEBIET-REGION
Zillertal
Seit Jahren ist das Zillertal eine der ersten Adressen fĂĽr den Skiurlaub. Im Zillertal
SKIGEBIET-REGION
Montafon
Neu im Winter 2011/12 Im Winter 2011/12 werden im Montafon die beiden Skigebiete
SKIGEBIET-REGION
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental – IRRSINNIG GROSS Die SkiWelt Wilder Kaiser
SKIGEBIET-REGION
Ă–tztal
Sölden auf 1377m, und Gurgl sind flächenmäßig die größte Gemeinde Österreichs.
SKIGEBIET-REGION
Oberstdorf
Das Skidorf Oberstdorf kann im Winter drei Bergbahnen, sechs Sessellifte und 20 Schlepplifte
SKIGEBIET-REGION
Garmisch-Partenkirchen
Mit dem Skipass "Classic-Gebiet" in Garmisch-Partenkirchen stehen dem Gast 19 Bergbahnen
SKIGEBIET-REGION
Ischgl
Die Silvretta Ski Arena verbindet mit seinen 42 Lift- und Seilbahnanlagen und den
SKIGEBIET-REGION
Stubaital
Der Stubaier Gletscher ist Österreichs größtes Gletscher-Skigebiet, dessen ganzjährige
SKIGEBIET-REGION
Serfaus-Fiss-Ladis
Serfaus, Fiss und Ladis sind drei kleine malerische Orte in Tirol in der Nähe von
SKIGEBIET-REGION
Zugspitzarena
Ehrwald
Egal welchen Wintersport Sie bevorzugen, Ehrwald hat fĂĽr jeden