Ski Alpin, Snowboard, Langlauf
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht

Die beliebtesten Wintersportarten - diese Fakten sollten Sie kennen!



Der Skisport zählt weltweit zu den beliebtesten Sportarten. Zwischen Oktober und März gleiten zahllose Abfahrtsläufer, Snowboarder und Langläufer über die Pisten bekannter Wintersportorte.

Gesund und fit beim Telemarken


Wintersport ist gut für Körper und Seele, behaupten Ärzte und Skitrainer. Die gesündeste Art ist dabei der traditionelle Telemark-Stil, der sich durch seinen markanten Bewegungsablauf auszeichnet. Mit weichen Bewegungen schiebt sich der Talski bei der Schwungeinleitung nach vorne, während gleichzeitig das Knie abknickt, bis es fast den Bergski berührt. Da das Abknicken des Knies stramme Oberschenkel erfordert, müssen Anfänger zunächst ein gewisses Gleichgewichtsgefühl entwickeln, um diese Herausforderung zu meistern. Die vielseitige Technik ermöglicht auch kurze Schwünge sowie Carven auf der Skipiste. Telemarken ist in allen Skigebieten, in denen auch Alpin-Ski gefahren wird, möglich. Das optimale Wintersportgebiet für diese Sportart sollte über eine große Auswahl leichter, mittelschwerer und breiter Piste verfügen, die oberhalb der Baumgrenze liegen. Diese Voraussetzungen erfüllen beispielsweise Skigebiete wie Kronplatz, Obertauern, Davos-Klosters sowie die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental. In Deutschland sind viele Skibegeisterte an den Wochenenden in den Alpenregionen und in den Mittelgebirgen wie Allgäu, Rhön und Schwarzwald unterwegs. Der alpine Skisport wird vor allem in den Alpen als Leistungssport betrieben. Ein Faible für das Skifahren haben auch die Fans von Sportwetten, die ihr Fachwissen über ihre Lieblingsdisziplin beim Wetten einsetzen. Der beste Online Wettanbieter lässt sich durch einen Sportwettenvergleich wie bei diesem Anbieter schnell finden. Außerdem gibt es auf dieser Website interessante Informationen über die wichtigsten Buchmacher und deren Bonusangebote. Zu den beliebten Wintersportarten gehören auch Biathlon und Langlauf.

Populäre Freizeitbeschäftigungen: Eiskunstlauf und Eisschnelllauf


Durch die Erfolge deutscher Biathlonsportler bei den Olympischen Winterspielen und den Weltcuprennen ist das Interesse an dieser vielseitigen Sportart hierzulande gestiegen. In den vergangenen Jahren ist der Boom des Skispringens zwar etwas abgeflacht, dennoch ist bei den Wettkämpfen weiterhin ein starkes Medieninteresse zu beobachten. Wer gerne auf das Eis geht, kann sich in einer Eissporthalle im Eiskunstlauf und Eisschnelllauf üben. Die beiden traditionsreichen Sportarten zählen zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen vieler Bundesbürger. Der Eissport kann zudem ganzjährig ausgeübt werden, in vielen Städten gibt es entsprechende Sporthallen. Ski- und Snowboardfahren eignen sich ideal als Fitnesstraining. Allerdings muss zunächst in die Ausrüstung investiert werden. Für Gelegenheitssportler bietet sich die Möglichkeit, im Skigebiet günstig Skier und in der Eissporthalle Schlittschuhe auszuleihen. Der Kauf einer hochwertigen Skiausrüstung lohnt sich, wenn der Wintersport zum regelmäßigen Hobby wird.

Foto: pixabay.com/pixel2013
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht