Nächste Nachricht
Vorige Nachricht

Ski-Talente und ihr langer Weg zum Ruhm



Die Ski-Saison ist vorbei, und schon jetzt konzentrieren sich die Sportler auf einen guten Start im kommenden Jahr. Dabei stehen neben den bekannten Größen der Szene einige Newcomer bereit, denen der große Sprung in das Geschäft der Profis gelingen könnte. Doch was ist bei der Förderung des Nachwuchses wichtig, um die Chancen in kommenden Jahr zu steigern?

Die gezielte Förderung


Tatsächlich haben die meisten Stars der Szene, welche die Anhänger in diesen Tagen bejubeln, eine professionelle Ausbildung hinter sich, die schon im Kindesalter ansetzt. Während die Kleinen auf privater Basis die Welt des Skifahrens für sich entdecken, sind es in der Folge geschulte Trainer, welche die Grundlage für jeden Erfolg setzen. Aus den Skischulen im Süden Deutschlands stammen deshalb die großen Talente, von denen einige den Weg bis hin zum Profi gehen werden.

Gleichsam müssen vor allem die jungen Skifahrer mit einem sehr hohen Druck umgehen, der auf ihnen lastet. Nur wenige trauen ihnen bei ihren ersten Rennen überhaupt eine Platzierung im einstelligen Bereich zu. Dies zeigt sich zum Beispiel an den Quoten der Buchmacher. Mit einem Sportwetten Bonus ist es im Rahmen der Wetten zudem möglich, mit noch mehr Kapital einzusteigen.

Die körperliche und mentale Entwicklung


In der Regel zeichnen sich erfolgreiche und professionelle Skifahrer durch eine stark fortgeschrittene Entwicklung aus, die schon in jungen Jahren zutage tritt. Einerseits muss der Körper dazu in der Lage sein, den hohen Kräften standzuhalten, wie sie Tag für Tag auf der Piste wirken. Außenstehende unterschätzen in vielen Fällen, welch starke Kräfte auf Bänder, Sehnen, Knochen und Muskeln bei einer normalen Abfahrt wirken. Erst im Laufe der Zeit und im Rahmen der Adaption ist der Körper der Athleten dazu in der Lage, sich darauf einzustellen. Gleichsam bleibt die richtige Entspannung von größter Bedeutung.

Auf der anderen Seite ist es von größter Bedeutung, auch mental voll auf der Höhe zu sein, um mit der Konkurrenz mithalten zu können. In der Tat kann bei einem Rennen schon ein einziger Fehler den Unterschied ausmachen. Die Fahrer sehen sich deshalb vor der großen Herausforderung, ihre Aufmerksamkeit die ganze Zeit über auf einem hohen Niveau zu halten. Erst auf dieser Grundlage gibt es für sie die Gelegenheit, Rennen zu gewinnen und die Fans zu überzeugen. Junge Fahrer benötigen in der Regel einzige Zeit, bis sie diesem hohen Druck standhalten können, wie er bei einem Rennen vorherrscht.

Nicht jeder kann es schaffen


Wie zum Beispiel beim Fußball gelingt es am Ende nur einem kleinen Anteil der jungen Fahrer, bei den großen Weltcups dieser Tage mitzufahren und dort die eigene Leistung unter Beweis zu stellen. Deshalb sehen die verantwortlichen Förderer sogleich der Aufgabe entgegen, sich um eine zusätzliche Ausbildung der Talente zu kümmern. Lediglich der absoluten Leistungsspitze gelingt es, den eigenen Lebensunterhalt auf diese Weise zu finanzieren und sogar im Anschluss an die eigentliche Karriere weiter im Sport aktiv zu bleiben. Auch aus diesem Grund ist eine entsprechende Ausbildung im Sport von elementarer Bedeutung. Für diese setzte sich in den vergangenen Jahren zum Beispiel die Deutsche Sporthilfe ein. Nur so kann es langfristig gelingen, einen nachhaltigen Weg zu gehen.

Foto: pixabay.com/Skitterphoto
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht
 Aktuelle Termine
Am häufigsten aufgerufen:
SKIGEBIET-REGION
Zillertal
Seit Jahren ist das Zillertal eine der ersten Adressen für den Skiurlaub. Im Zillertal
SKIGEBIET-REGION
Montafon
Neu im Winter 2011/12 Im Winter 2011/12 werden im Montafon die beiden Skigebiete
SKIGEBIET-REGION
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental – IRRSINNIG GROSS Die SkiWelt Wilder Kaiser
SKIGEBIET-REGION
Ötztal
Sölden auf 1377m, und Gurgl sind flächenmäßig die größte Gemeinde Österreichs. Eine
SKIGEBIET-REGION
Oberstdorf
Das Skidorf Oberstdorf kann im Winter drei Bergbahnen, sechs Sessellifte und 20 Schlepplifte
SKIGEBIET-REGION
Garmisch-Partenkirchen
Mit dem Skipass "Classic-Gebiet" in Garmisch-Partenkirchen stehen dem Gast 19 Bergbahnen
SKIGEBIET-REGION
Ischgl
Die Silvretta Ski Arena verbindet mit seinen 42 Lift- und Seilbahnanlagen und den
SKIGEBIET-REGION
Stubaital
Der Stubaier Gletscher ist Österreichs größtes Gletscher-Skigebiet, dessen ganzjährige
SKIGEBIET-REGION
Serfaus-Fiss-Ladis
Serfaus, Fiss und Ladis sind drei kleine malerische Orte in Tirol in der Nähe von
SKIGEBIET-REGION
Zugspitzarena
Ehrwald
Egal welchen Wintersport Sie bevorzugen, Ehrwald hat für jeden