Neue Bahnen
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht

Modernisierung Gebiet Söllereck und Neubau Schrattenwangbahn


Bis 2022 soll das Gebiet Söllereck umfassend modernisiert werden. Bild: Christian Schön / skiwelt.de

In den nächsten Jahren soll das Gebiet Söllereck grundlegend modernisiert werden. Hierzu sollen die Schlepplifte Schrattenwang, Wanne und Höllwies je durch eine kuppelbare 6er Sesselbahn auf etwa gleicher Trasse ersetzt werden.

Allein das wird den Komfort im Familienskigebiet Söllereck deutlich erhöhen.

Zusätzlich soll aber auch die Söllereckbahn selbst modernisiert werden. Hier soll eine 10er Kabinenbahn entstehen, die auf veränderter Trasse direkt zu den Parkplätzen auf der B19 führt. Ebenso wird die Bahn dann natürlich barrierefrei sein.

Mit den ersten Maßnahmen soll bereits in dieser Saison zum Winter 2019/20 begonnen werden. Konkret geht es dabei dann zunächst um die Schrattenwangbahn. Die soll eine Förderleistung von 1.640 Personen pro Stunde bekommen und natürlich Bubbles und Sitzheizung. Der bislang existierende, 50 Jahre alte Schlepplift hatte eine Förderleistung von 840 bis 1.000 Personen.

Zusätzlich zum Winterbetrieb ist bei der Schrattenwangbahn dann auch an einzelnen Tagen der Betrieb im Sommer vorgesehen.

Technische Daten der Schrattenwangbahn:
StĂĽtzen: 7
Förderleistung: 2.000 Personen / Stunde (Endausbau)
Sessel: 6 Personen, 25 StĂĽck
Fahrgeschwindigkeit: 5 m/s
Schräge Länge: 561 m
Höhendifferenz: 166 m

Die komplette Realisierung wäre nach Plan bis zum Winter 2022/23 abgeschlossen. Die Söllereckbahn soll zum Winter 2020/21 fertig sein. Das wäre dann auch ideal, wenn das Gebiet Nebelhorn in eben diesem Winter wegen des Neubaus der Nebelhornbahn ausfällt.
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht
Zur Region: Oberstdorf