Mehr Kapazität und Komfort
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht

Neue Gondelbahn Hexenwasser in Söll


Gondelbahn Hochsöll. Bild: skiwelt.de / Christian Schön

Die Älteren können sich bestimmt noch gut an die Einer oder Doppelsesselbahnen in Hochsöll erinnern. Bis 1988 fuhr sie von Söll nach Hochsöll und wurde dann durch die jetzige 8er Kabinenbahn ersetzt. Diese war damals übrigens die erste 8er Kabinenbahn in Europa - Standard waren zu diesem Zeitpunkt noch 6 Personen pro Kabine.

Doch auch damit wird es im nächsten Winter vorbei sein. Nach 31 Jahren wird auch hier mehr Komfort und Kapazität gebraucht, so dass die Gondelbahn Hochsöll im nächsten Jahr einer 10er Kabinenbahn weichen muss.

Die ist dann natürlich barrierefrei und die Kapazität wird ebenfalls gesteigert und soll bei ca. 3.200 Personen pro Stunde liegen.

Mit den Bauarbeiten ist in diesem FrĂĽhjahr bereits begonnen worden. Die Talstation wird ca. 50 Meter in Richtung Berg versetzt, so dass sich ein Teil des Parkplatzes mehr in Richtung Tal verschiebt.

Die Garagierung der Gondeln soll in der Talstation, diesmal aber unterflur, also unterhalb der Erdoberfläche erfolgen. Das müsste zusätzlichen Parkplatz schaffen und die Station insgesamt kleiner werden lassen.

Die neue Bergstation wird am selben Ort wie die alte errichtet. Ebenso bleibt die Trasse der Bahn komplett gleich.
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht
Zur Region: SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental
Projekt2020 Seilbahn Hexenwasser Söll Hochsöll Skiwelt Wilder Kaiser