Pletzer Gruppe investiert
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht

Das Bayrischzell - Familotel


So soll das Hotel Das Bayrischzell aussehen (Südansicht). Visualisierung: © Pletzer-Gruppe

Nach etwa 20 Jahren Leerstand wird das ehemalige AOK Heim in Bayrischzell wiederbelebt. Der Bau hat Anfang 2019 bereits begonnen. Entstehen soll ein Familotel der Pletzer Gruppe, die bereits in einigen anderen Orten wie zum Beispiel in Hopfgarten an der Hohen Salve einige Resorts betreiben.

Auch im Skigebiet Sudelfeld ist die Pletzer Gruppe engagiert bzw. mittlerweile eigentlich fast federführend. Für Bayrischzell sicherlich eine touristisch längst fällige Aufwertung des Angebots, denn die bayerischen Ferienorte kommen mittlerweile immer mehr ins Hintertreffen.

Ein kinderfreundliches Hotel mit knapp 70 Zimmern, das der Vermarktungsgemeinschaft Familotel angeschlossen sein wird, soll entstehen. Die Eröffnung ist für Sommer 2020 geplant, sofern es keine weiteren Verzögerungen beim Bau gibt. Die Phase der Genehmigung hatte sich ja lange genug hingezogen.

Für die Ortsmitte von Bayrischzell ist das Hotel wahrscheinlich eine gelungene Aufwertung mit einem guten Kompromiss aus Anzahl der Zimmer und Einprägung ins Landschaftsbild.

Auch für eine mögliche verbesserte Anbindung des Skigebiets Sudelfeld mit einer Seilbahn aus dem Dorfzentrum heraus ergeben sich durch die Investorenfamilie sicherlich neue Ansätze. Die finanziellen Mittel hätte die Pletzer Gruppe zumindest.
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht
Zur Region: Bayrischzell und Wendelstein und Sudelfeld