Zillertal und Garmisch-Partenkirchen
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht

Zwischen Wintersport und Nachtleben


StockSnap auf pixabay.com

Wer schon einmal Ski gefahren ist, wird festgestellt haben, dass der Tag noch lange nicht vorbei ist, wenn die Sonne untergeht und die Pisten geschlossen werden. Denn von der einen Piste geht es nicht selten direkt auf die nächste – in die Bars zum Après-Ski. Wer das Après-Ski auslässt, verpasst, der Meinung sind zumindest die meisten Skifahrer, das Beste. Gemütliches Beisammensitzen oder wildes Feiern – zu finden ist in den Bars der Skigebiete am Abend alles und jeder. Wen die überfüllten Bars am Abend jedoch abschrecken, der bekommt in diversen Skigebieten ein Alternativprogramm zur Verfügung gestellt. Denn Fakt ist: Wenn in den Skigebieten die Sonne untergeht, wachen die Menschen erst richtig auf.

Das Zillertal als beliebter Ort fĂĽrs Skifahren


Das Zillertal gilt nicht umsonst als eines der beliebtesten Skigebiete. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Unterteilt ist das Zillertal in die vier großen Skigebiete Hochzillertal-Hochfügen-Spieljoch, die Zillertalarena, Mayrhofen und die Ski- und Gletscherwelt Zillertal 3000 mit insgesamt über 500 km Pisten. Um den Urlaubern ein maximales Maß an Komfort zu ermöglichen, fahren zwischen den unterschiedlichen Skigebieten Skibusse, die die Insassen von einem Gebiet ins andere transportieren. Für die Skigebiete können die Urlauber zwischen unterschiedlichen Skipässen wählen. Um zu allen Pisten Zugang zu haben, ist der Zillertaler Superskipass notwendig. Wem also ein Dutzend unterschiedlicher Pisten in dem einen Skigebiet für den Urlaub nicht reicht, der kann noch auf einigen weiteren Dutzend fahren. Dank der Lage des Zillertals können Urlauber in dieser Region mit einer hohen Schneesicherheit rechnen. Wer sich wagt, bis zu den 3.000 Höhenmetern vorzudringen, kann sogar über das ganze Jahr Ski fahren. Denn am Gletscher des Zillertals liegt 365 Tage im Jahre Schnee.

Familienfreundlichkeit wird im Zillertal groĂź geschrieben


Aufgrund des vielfältigen Angebots diverser Pisten hat das Skigebiet des Zillertals für jedes Familienmitglied das passende Angebot parat. Dank dieses Freizeitangebots gilt das Zillertal als sehr familienfreundliche Region zum Skifahren. Im Gegensatz zu einigen anderen Skigebieten gibt es über Tag für die Kleinen der Familien sogar ein Animationsprogramm. Dieses Animationsprogramm beschränkt sich nicht nur auf Aktivitäten im Schnee. Auch Schwimmbadbesuche oder Aktionen an der Luft abseits der Pisten werden angeboten. Skischulen gibt es selbstverständlich auch einige, sodass die Kinder von den Profis lernen, während die Eltern selbst auch auf ihre Kosten kommen und die Pisten sorglos abfahren können.

Das Beste kommt zum Schluss – Après-Skiund Freizeitaktivitäten im Zillertal


Après-Ski darf für viele Skifahrer zum Abschluss des Tages nicht fehlen. Wer typischen Après-Ski mag, wird auch im Zillertal fündig. In diversen Bars kann am Abend ausgiebig gefeiert werden. Doch auch am Ende des Skitages finden die Interessen von Familien jenseits der überlaufenen Bars Berücksichtigung. Die Freizeitangebote sind auch abseits der Pisten vielfältig. Über Eislaufen, Rodeln, Eisstockschießen oder Schwimmen bis zu einem Besuch im Museum ist alles möglich.

Skifahren in Garmisch-Partenkirchen


Das Skigebiet von Garmisch-Partenkirchen wird in zwei Gebiete, Garmisch-Classic und Zugspitzplatt, unterteilt. Während das eine Gebiet durch Wälder führt orientiert sich das andere in der Region des Gletschers auf 2.800 Höhenmetern. Daher haben Urlauber hier, wie auch im Zillertal, optimale Voraussetzungen für Schnee. Die Piste, die den Urlaubern in den Skigebieten von Garmisch-Partenkirchen angeboten werden, erstrecken sich auf insgesamt rund 60 km.

Garmisch-Partenkirchen – Der perfekte Ort für eine Kombination aus Erholung und Wintersport


Wer abseits der viel befahrenen Pisten seine Ruhe im Schnee sucht, der wird in Garmisch-Partenkirchen sicherlich fündig. Das Skigebiet ist seit der Austragung der Olympischen Winterspiele 1936 und der Ski-Weltmeisterschaft international bekannt. Im Gegensatz zum Zillertal handelt es sich um eine ruhige Gegend für das Skifahren. Trotzdem wird bei den Urlaubern sicherlich keine Langeweile aufkommen. Neben der Möglichkeit zu sportlichen Aktivitäten glänzt die Stadt durch unterschiedliche Sehenswürdigkeiten sowie Kunst, Kultur und Theater. Auch gute Restaurants gibt es in der Stadt. Hier kann, anstatt dem Ruf des typischen Après-Skis zu folgen, nach einem Tag auf der Piste gemütlich gegessen und getrunken werden, ohne in den Party-Modus zu verfallen.

Möglichkeiten zum Zeitvertreib abseits der Pisten – Vom Speisen im Restaurant bis zum Casinobesuch


Ans abendliche Schlemmen ist also gedacht, gern auch mit traditionell bayerischer Musik und berühmten bayrischem Essen auf dem Tisch. Neben diesem hervorragenden landestypischen Unterhaltungsprogramm lockt noch eine weitere Art, den Abend zu gestalten: Garmisch-Partenkirchen hat nämlich eines der wenigen Spielbanken in Bayern, die das klassische Pokerspiel anbietet. Mitten in der Innenstadt können die Gäste in einer eleganten Atmosphäre sitzen. Im Gegensatz zum Wintersport geht es hier nicht um körperliche Schnelligkeit und Stärke, sondern wer die beste Disziplin und Ausdauer besitzt, wer über strategische Kenntnisse verfügt und wer gut bluffen kann. Der gesellige Zeitvertreib vereint so alle Wintersportler gleichermaßen – unabhängig von der Reisegruppe, der Unterkunft oder der bevorzugten Fahrweise.

Nächste Nachricht
Vorige Nachricht
Neue Dinge entdecken
Winter geht auch ohne Ski! Während der Winter in der Stadt trostlos wird und sich die Gedanken in die Ferne sehnen, wartet Saalbach Hinterglemm mit einem schneebedeckten Winterwunderland und kristallklarer ... mehr ...
Datum der Nachricht: 26.10.2020
Sportwetten fĂĽr Wintersportfans
Viele Sportarten sind inzwischen eng mit Sportwetten verbunden. Schaut man sich beispielsweise eine FuĂźballpartie an, wird man automatisch mit einem Wettanbieter konfrontiert, der fĂĽr sein Wettangebot ... mehr ...
Datum der Nachricht: 25.10.2020
Kundenservice und mehr
Immer mehr Wettanbieter konnten sich in den vergangenen Jahren einen Namen in der Welt der Sportwetten machen. Zumeist bieten groĂźe Wettportale ein umfangreiches Wettangebot an, dass jedoch nicht immer ... mehr ...
Datum der Nachricht: 24.10.2020
Formen in WeiĂź 2021
Was ĂĽberdimensionale Schneeschuhe, grimmiger Eishockeyspieler, rasante Bobfahrer oder eiskaltes Skihaserl auf den Ischgler Pisten zu suchen haben? Vom 11. bis 15. Januar 2021 verwandeln zehn KĂĽnstler ... mehr ...
Datum der Nachricht: 23.10.2020
Auch der Wintersport besitzt inzwischen ein eigenes Wettangebot, welches von Buchmacher zu Buchmacher unterschiedlich groß und umfangreich ausfällt. Im TV und Internet werben einige Wettanbieter mit ... mehr ...
Datum der Nachricht: 23.10.2020
Am häufigsten aufgerufen:
SKIGEBIET-REGION
Zillertal
Seit Jahren ist das Zillertal eine der ersten Adressen fĂĽr den Skiurlaub. Im Zillertal
SKIGEBIET-REGION
Montafon
Neu im Winter 2011/12 Im Winter 2011/12 werden im Montafon die beiden Skigebiete
SKIGEBIET-REGION
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental – IRRSINNIG GROSS Die SkiWelt Wilder Kaiser
SKIGEBIET-REGION
Ă–tztal
Sölden auf 1377m, und Gurgl sind flächenmäßig die größte Gemeinde Österreichs.
SKIGEBIET-REGION
Oberstdorf
Das Skidorf Oberstdorf kann im Winter drei Bergbahnen, sechs Sessellifte und 20 Schlepplifte
SKIGEBIET-REGION
Garmisch-Partenkirchen
Mit dem Skipass "Classic-Gebiet" in Garmisch-Partenkirchen stehen dem Gast 19 Bergbahnen
SKIGEBIET-REGION
Ischgl
Die Silvretta Ski Arena verbindet mit seinen 42 Lift- und Seilbahnanlagen und den
SKIGEBIET-REGION
Stubaital
Der Stubaier Gletscher ist Österreichs größtes Gletscher-Skigebiet, dessen ganzjährige
SKIGEBIET-REGION
Serfaus-Fiss-Ladis
Serfaus, Fiss und Ladis sind drei kleine malerische Orte in Tirol in der Nähe von
SKIGEBIET-REGION
Zugspitzarena
Ehrwald
Egal welchen Wintersport Sie bevorzugen, Ehrwald hat fĂĽr jeden