FrĂĽhzeitig um die SkiausrĂĽstung kĂĽmmern
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht

Ski-Equipment – günstige Deals an Schnäppchentagen


Die wichtigsten Schnäppchentage und Aktionszeiträume liegen idealerweise im Winter. Bildquelle: tookapic / Pixabay

Auf der Suche nach neuer Skiausrüstung zu möglichst günstigen Preisen? Kein Problem! Der Einzelhandel bietet über das Jahr verteilt einige Möglichkeiten an, um kräftig Geld zu sparen. Pistenliebhaber sind gut beraten, die jeweiligen Aktionszeiträume wahrzunehmen. Schließlich kann qualitativ hochwertiges Ski-Equipment schnell ins Geld gehen. Doch wann und wo gibt es konkret die günstigsten und besten Schnäppchen im Jahr?

Es vergeht kaum ein Monat im Einzelhandel ohne einen Sale oder eine Rabattaktion. Das gilt sowohl für den E-Commerce als auch für den stationären Handel. Allerdings unterscheiden sich diese Aktionszeiträume je nach Branche und Unternehmen voneinander. Zudem gibt es in den seltensten Fällen flächendeckende Angebote. Nicht selten sind nur ausgewählte Produkte heruntergesetzt. Skiausrüstung hat diesbezüglich einen deutlich schwereren Stand als andere Artikel. Verzagen müssen Pistenliebhaber trotzdem nicht. Denn einige Schnäppchentage und Aktionszeiträume bieten branchenübergreifend eine gewaltige Fülle an Preisnachlässen und Rabattierungen. Viele der Angebote beziehen sich auch entsprechend auf Ski-Equipment.

Die immense Menge an potenziellen Schnäppchen kann jedoch aus Verbrauchersicht auch schnell in einer Überforderung münden. Gerade die Angebotsmenge im Internet ist zuweilen sehr unübersichtlich. Abhilfe schaffen hier Schnäppchenportale wie zum Beispiel Mein Deal, die nicht nur in den entsprechenden Aktionszeiträumen für eine strukturierte Übersicht sorgen, sondern generell eine gigantische Auswahl an Deals und Schnäppchen parat halten.

Black Friday


Wer sich seine Ski-Ausrüstung vorzugsweise im stationären Handel kauft, kommt nicht am berühmt-berüchtigten Black Friday vorbei. Dieser fällt in diesem Jahr auf den 26. November und dürfte wieder für eine enorme Rabattschlacht sorgen. „Der Black Friday ist zweifelsohne das absolute Shopping-Highlight eines jeden Jahres“, erklärt Ralph Schomeaker-Möller, Geschäftsführer von Mein Deal. „Die Menge an Angeboten und die enormen Preissenkungen, die es zum Teil gibt, machen diesen Tag so wichtig im Handel. Sonst so teure Skiausrüstung kann mit etwas Glück zu sehr günstigen Preisen gekauft werden.“

Seinen Ursprung hat der Schnäppchentag in den Vereinigten Staaten. Er soll durch die vielen guten Angebote die Weihnachtseinkaufssaison eröffnen und das so wichtige vierte Quartal für den Einzelhandel einläuten. Durch Apple schwappte der Black Friday im Jahr 2006 erstmals nach Deutschland. Es dauerte jedoch bis 2013, ehe der Tag auch hierzulande in einem größeren Rahmen durchgeführt wurde.

Heute ist der Schnäppchentag einer fester Bestandteil im Handelssektor. Es gibt kaum ein Unternehmen, das nicht an der Rabattschlacht teilnimmt. Der Druck und die Gefahr, an diesem Tag keine horrenden Umsätze zu erzielen, ist einfach zu groß. Pistenliebhaber und andere Verbraucher können davon profitieren. Teilweise sind Preisnachlässe von mehreren hundert Euro möglich. In diesem Zusammenhang ist es jedoch wichtig, bei den Angeboten nicht zu impulsiv zu handeln. Im Idealfall wird eine Liste mit dem benötigten Ski-Equipment erstellt, die dann entsprechend am Black Friday abgearbeitet wird.

Cyber Monday


Das Pendant zum Black Friday ist der Cyber Monday, der in diesem Jahr am 29. November stattfinden wird. Es handelt sich dabei um einen Schnäppchentag, der vor allem in den Vereinigten Staaten als eine Art Schlussverkauf im Internet gehandelt wird und mit etlichen, drastisch reduzierten Sonderangeboten lockt. Prinzipiell ist der Cyber Monday die Antwort des E-Commerce auf den eher analogen Black Friday. Es ist entsprechend auch kein Zufall, dass der digitale Schnäppchentag immer auf den darauffolgenden Montag des schwarzen Freitags fällt.

Inzwischen zählt der Cyber Monday zu den umsatzstärksten Tagen in den USA. Seit 2010 begann er sich auch in Europa und hierzulande durchzusetzen. Vor allem Amazon sorgte für große Aufmerksamkeit, da der US-Konzern den Cyber Monday auf die Cyber Week ausweitete. Entsprechend groß ist die Angebotsvielfalt beim Handelsgiganten. Aber auch andere Online-Shops und Plattformen im Netz haben über die Zeit mitgezogen. So bieten Online-Händler, die sich auf Ski-Equipment spezialisiert haben, ebenfalls ihre Ware zu reduzierten Preisen an.

Drastische Preisnachlässe gibt es vor allem für elektronische Ware. Das gilt übrigens auch für den Black Friday. Da nominell zum Weihnachtsgeschäft die Nachfrage nach Unterhaltungselektronik und anderen Gadgets stark ansteigst, lassen sich viele Angebote in diesem Bereich finden.

Singles Day


Black Friday oder Cyber Monday; welcher Tag ist das größere Schnäppchenevent? Keiner von beiden. Tatsächlich thront auf Platz eins der sogenannte Singles Day. Dieser bildet mittlerweile das größte Online-Shopping-Event der Welt, das jedes Jahr am 11. November stattfindet. Die Wahl des Datums ist dabei kein Zufall. Da der Schnäppchentag aus China stammt und dort die die Zahl eins einen Single repräsentiert, war der 11.11. als Datum naheliegend.

Die heutige Interpretation des Singles Day hat mit den Anfängen im Jahr 1993 im Grunde nicht mehr viel zu tun. Eigentlich sollte der Tag als gegensätzlicher Valentinstag gefeiert werden. Doch im Jahr 2009 entdeckte der chinesische Online-Händler AliExpress seine Chance und nutzte den 11. November um besonders gute Rabatte und Deals an seine Kunden zu verkaufen. Mittlerweile nehmen über 22.000 Marken aus vielen verschiedenen Ländern jedes Jahr am Singles Day teil. Passende Skiausrüstung zu unschlagbaren Preisen sollte entsprechend mit dabei sein.
Die Umsätze, die manche Unternehmen am Singles Day machen, sind höher als an allen anderen Online-Shopping-Events zusammen. Das liegt daran, dass sowohl der Black Friday als auch der Cyber Monday nicht wirklich relevant auf dem asiatischen Markt sind. Entsprechend fällt die immense Kaufkraft der dort lebenden Menschen weg. Beim Singles Day sieht das allerdings anders aus. Der Schnäppchentag hat mittlerweile auch in Europa Fuß gefasst und viele westliche Marken sind Teil des Events.

Viel AusrĂĽstung fĂĽr wenig Geld


Black Friday, Cyber Monday und Singles Day – diese drei Tage sollten sich Pistenliebhaber, die auf der Suche nach neuer Skiausrüstung sind, und alle anderen Schnäppchenjäger rot im Kalender markieren. Innerhalb eines Monats wird hier die Möglichkeit geboten, in den Genuss eines unschlagbaren Preisleistungsverhältnisses zu kommen. Dabei spielt es keine Rolle, ob vorzugsweise im Internet oder in den hiesigen Einkaufspassage geshoppt wird. Die drei Schnäppchentage bedienen jeden Geschmack.

Natürlich gibt es auch andere Aktionszeiträume und Sparmöglichkeiten. Doch diese sind eher kurzfristiger und selektiver Natur. Zudem ist das Sparpotenzial nicht ansatzweise mit dem Black Friday, Cyber Monday und dem Singles Day zu vergleichen.
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht
Sicher ist besser
Die Menschen sind verschieden: Die einen treiben selber Sport, andere schauen lieber dabei zu. Schließlich ist es sehr verlockend, anderen beim Schwitzen zuzusehen, während man selbst das Sportereignis ... mehr ...
Datum der Nachricht: 23.09.2021
Unterhaltung abseits der Pisten
Zahlreiche Filmfestivals in Österreich sind heuer coronabedingt abgesagt worden. Vielleicht befinden Sie sich selbst in Quarantäne und bedauern, dass Sie nicht an der Veranstaltung teilnehmen können. ... mehr ...
Datum der Nachricht: 21.09.2021
Skispringen
Im Dezember ist es wieder so weit: Die jährliche Vierschanzentournee, der wahrscheinlich prestigeträchtigste Wettbewerb des Skispringens, findet statt. Insgesamt werden die Skispringer von vier Schanzen ... mehr ...
Datum der Nachricht: 24.08.2021
Winterurlaub in den Bergen
Wer gerne Ski fährt und auf der Suche nach neuen Routen, Hotspots und Herausforderungen ist, wird in Crans-Montana fündig. Das Schweizer Skigebiet besticht mit einer Vielzahl von Pisten unterschiedlicher ... mehr ...
Datum der Nachricht: 23.08.2021
Nichts vergessen
Nicht erst in Zeiten, in denen Fernreisen nur unter erschwerten Bedingungen möglich sind, sind die Alpen ein beliebtes und im Wortsinne naheliegendes Ziel. Dort muss man gar nicht das echte, oft gefährliche ... mehr ...
Datum der Nachricht: 18.08.2021
Am häufigsten aufgerufen:
SKIGEBIET-REGION
Zillertal
Seit Jahren ist das Zillertal eine der ersten Adressen fĂĽr den Skiurlaub. Im Zillertal
SKIGEBIET-REGION
Montafon
Neu im Winter 2011/12 Im Winter 2011/12 werden im Montafon die beiden Skigebiete
SKIGEBIET-REGION
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental – IRRSINNIG GROSS Die SkiWelt Wilder Kaiser
SKIGEBIET-REGION
Ă–tztal
Sölden auf 1377m, und Gurgl sind flächenmäßig die größte Gemeinde Österreichs.
SKIGEBIET-REGION
Oberstdorf
Das Skidorf Oberstdorf kann im Winter drei Bergbahnen, sechs Sessellifte und 20 Schlepplifte
SKIGEBIET-REGION
Garmisch-Partenkirchen
Mit dem Skipass "Classic-Gebiet" in Garmisch-Partenkirchen stehen dem Gast 19 Bergbahnen
SKIGEBIET-REGION
Ischgl
Die Silvretta Ski Arena verbindet mit seinen 42 Lift- und Seilbahnanlagen und den
SKIGEBIET-REGION
Stubaital
Der Stubaier Gletscher ist Österreichs größtes Gletscher-Skigebiet, dessen ganzjährige
SKIGEBIET-REGION
Serfaus-Fiss-Ladis
Serfaus, Fiss und Ladis sind drei kleine malerische Orte in Tirol in der Nähe von
SKIGEBIET-REGION
Zugspitzarena
Ehrwald
Egal welchen Wintersport Sie bevorzugen, Ehrwald hat fĂĽr jeden