Sommer Ă–sterreich

 Sommer 
Ă–sterreich ist das Lieblings-Urlaubsland der Deutschen, wenn es um den Sommer-Urlaub in den Bergen geht.

Das wundert natĂĽrlich auch wenig, denn der deutsche Alpenraum ist ja nun nicht so besonders groĂź.

Österreichs höchster Berg ist der Großglockner. Die Bundesstaaten mit den meisten Übernachtungen sind Tirol, Vorarlberg und das Salzburger Land. Und überall sind die österreicher wirklich als extrem gastfreundlich bekannt.

Die Berglandschaft in Österreich ist einzigartig, manchmal aber leider durch einen hohen Grad von Wintertourismus geprägt. Vielleicht meidet der naturliebhabende Wandertourist besser die Ski-Hochburgen des Landes und sucht sein Domizil in den nächstkleineren Nebenorten, die dem Kommerz-Tourismus noch nicht so verfallen sind.

Noch ein kleiner Tipp: Wer gerne mit Bergbahnen fährt bzw. sich mit deren Hilfe zu Höhenwanderungen hinauf tragen lässt, der sollte sich ein Urlaubsgebiet aussuchen, wo es ein preislich günstiges Wochen- oder Zweiwochen-Ticket für alle Bergbahnen gibt. Denn Einzelfahrten gehen schon ziemlich auf den Geldbeutel.
 Winter  im Sommer