Wildspitzbahn Bautagebuch Sommer 2011

Im Winter 2012/13 wird die Gruppenbahn Panoramabahn am Pitztaler Gletscher durch eine 8er Gondelbahn mit Sitzheizung ersetzt.

Die höchste Seilbahn in Österreich wird damit wesentlich komfortabler und die Förderleistung wird beachtlich gesteigert.

Aufgrund der extremen Höhenlage ist eine Bauzeit von zwei Jahren vorgesehen, da die Witterung nur in den Sommermonaten Arbeiten mit Beton zulässt. Im Sommer 2011 wurden die Fundamente für die Stützen sowie für Berg- und Talstation gegossen.

Die Panoramabahn läuft noch bis April 2012 - danach wird sie abgebrochen und steht im Sommer am Pitztaler Gletscher nicht zur Verfügung.

Weitere Videos

Wohnen auf Zeit
Es gibt viele Gründe, die eine Person dazu veranlassen können, vorübergehend in Essen zu leben. Das reicht von einem touristischen Besuch bis hin zu einer vorübergehenden Niederlassung im Rahmen der ... mehr ...
Datum der Nachricht: 23.09.2022
Perfekt fĂĽr den Winterurlaub im Schnee
Auf Reisen begibt man sich auf unbekanntes Terrain und trifft auf neue, interessante Menschen und Kulturen. Neben all diesen spannenden Abenteuern und neuen Erlebnissen ist vielen die eigene ... mehr ...
Datum der Nachricht: 20.09.2022
Pro und Con
Die Alphütte gehört zur Schweizer Berglandschaft, wie der Eiffelturm zu Paris. Von den grünen Bergwiesen im Appenzell, bis an die Walliser Sonnenhänge: Alphütten prägen das Bild. Ursprünglich waren ... mehr ...
Datum der Nachricht: 02.09.2022
Schöne Erinnerungen ohne Ende
Es gibt kaum etwas Schöneres als einen Skiurlaub in den Bergen. Die frische Luft, die atemberaubende Landschaft und die Herausforderung, sich auf den Pisten zu bewegen, machen den Skiurlaub zu einem besonderen ... mehr ...
Datum der Nachricht: 31.08.2022
Trotz aller Vorsicht
Die Olympischen Spiele sind ein Sportevent der Extraklasse, welches aller vier Jahre zahlreiche Menschen in die Stadien, auf die Pisten und auch vor die Bildschirme dieser Welt lockt, um die verschiedenen ... mehr ...
Datum der Nachricht: 26.08.2022
Am häufigsten aufgerufen: