Familien & Kinder Serfaus-Fiss-Ladis

Regionen > Österreich > Tirol > Serfaus-Fiss-Ladis > Familien & Kinder
 Sommer  Wandern  Radfahren  Wassersport  Wellness  Familien 
 Sehenswürdigkeiten  Reiten 
Beim letzten Haus von Serfaus ist die Welt zu Ende, für den Autofahrer jedenfalls. Weiter geht es nur noch zu Fuß oder mit der Seilbahn zu den Almen am Komperdell hinauf. In dem kleinen Dorf in den Samnaunbergen hoch über dem Inntal, das gerne als sonnenreichster Ort Österreichs bezeichnet wird, kennt man keinen Durchgangsverkehr. Auch dann nicht, wenn im Sommer die Dorfbahn, die Serfaus zum einzigen Dorf Europas mit einer ausgewachsenen Untergrundbahn macht, nicht die ganze Saison verkehrt. Vom 6.7. bis 31.8. ist die U-Bahn allerdings täglich in Betrieb. Kein Autolärm also, dafür Vogelstimmen und Bergbachrauschen. Kein Abgasgestank, aber der Geruch nach frischem Heu und Tannenharz, das in der Sonne verläuft. Keine Verkehrshektik auf der Dorfstraße, dafür Kinder, die am Brunnen spielen oder Eltern, die vor der alten Muirenkapelle sitzen und zum 3.004 Meter hohen Furgler hinauf schauen, der dieses Nest namens Serfaus zu überwachen scheint. Ja, Serfaus ist ein Nest, ein Nest im schönsten Sinne seiner Bedeutung. Es bietet Ruhe und Geborgenheit für die Menschen, die hier in den zum Teil viele Jahrhunderte alten rätoromanischen Häusern noch als Bergbauern mit den alten Traditionen leben und für die Gäste, die das Nest entdeckt und für die schönsten Wochen des Jahres zu ihrer Heimat gemacht haben. Kein Wunder, dass man sich in Serfaus vor wenigen Jahren entschloss, sich der Tiroler Initiative der Familiennester anzuschließen. Mehr als dreißig Betriebe sind es inzwischen, vom Ferienhaus angefangen über gutbürgerliche Hotels bis hin zum luxuriösen Viersternehaus, die sich als kleine Familiennester verstehen, als Herberge auf Zeit vor allem für Familien. Einige dieser Häuser stehen sogar ausschließlich Familien mit Kindern offen.

Natürlich ist die weitgehende Ruhe auf Serfaus‘ Dorfstraße nicht das Einzige, was die Nestbehaglichkeit ausmacht. Dieses Nest bietet mehr als nur kuschelige Behaglichkeit und Ruhe. An Langeweile ist in Serfaus nicht zu denken, weder für Eltern noch für Kinder. Zwei fest angestellte Animateure sorgen sich von morgens bis abends um die jungen Gäste, und im Gästekindergarten, dem „Murmli-Club“, können die Kleinen betreut werden. Jeder als Familiennest ausgewiesene Betrieb bietet seinen Gästen ein eigenes Spiel- und Unterhaltungsprogramm, vor allem für die Kinder und Jugendlichen. Auch der Tourismusverband führt spezielle Familiennest-Programme durch. Mal ziehen die Bergdetektive umher und versuchen einen komplizierten Fall zu lösen, dann toben wieder die Waldgeister durchs Land. Vielleicht gehen Jung und Alt mit Kurt, Serfaus‘ Universalgenie, zum Bogenschießen, oder man wandert mit ihm über die Almen auf Komperdell und lässt sich nicht nur die vielen bunten Bergblumen zeigen sondern auch so manches Schmankerl über diese Blumen erzählen. Keiner bedauert es dann, wenn ein solcher Ausflug auf „Madatschen“ oder bei einer anderen urigen Einkehr endet.

Europas einzige Kinderseilbahn, die „Murmli-Bahn“ führt nach Komperdell hinauf, erschließt dort oben über dem Nesterldorf ein Paradies zum Wandern und Toben, zum Spielen am und im Wasser oder auch zum Beobachten der Murmeltiere. Unter dem Motto „Wer hat schon einmal ein Murmeltier gesehen“ geht es in die Regionen wo die Alpenrosen blühen und die putzigen Tiere an warmen Spätsommertagen beobachtet werden können, wenn sie regelrecht Heu machen und als Polsterung für den Winterschlaf in ihre Höhlen schaffen.

Seilbahnfahren nach Komperdell hinauf kostet Geld. In Serfaus spüren die Nestbewohner unter den Gästen das allerdings nicht, die Familienpauschalen in den Familiennestern enthalten bereits die Kosten für das Seilbahnfahren im Urlaub, genau so übrigens für den Eintritt ins Waldschwimmbad. Dieses präsentiert sich solargeheizt und idyllisch gelegen als eines der schönsten Freibäder Tirols. Was nutzt das schönste Nest, wenn der Aufenthalt in ihm für Familien unbezahlbar ist! Serfaus erweist sich auch da als ein echtes Familiennest. Eine 4-Personen-Familie wohnt ab 1071,- Euro inklusive Halbpension in einem 4-Sterne Familienhotel. Im Preis inbegriffen sind der Verzehr von Säften den ganzen lieben langen Tag, die Seilbahnfahrten, das Murmli-Programm, der Eintritt ins Freischwimmbad und Nachmittagskuchen.
 Winter  News  Orte  Skigebiete  Impressionen  Unterkünfte 
 Skipässe  Langlauf  Rodeln  Snowboard  WEBCAMS  Wandern 
 Kinder  Wellness  Apres-Ski  Ferienwohnungen  im Sommer 
Hotels
 Fiss 
 Serfaus 
Skigebiete im Detail
 Serfaus-Fiss-Ladis 
Im Sommer:
 Sommer 
 Wandern 
 Radfahren 
 Wassersport 
 Wellness 
 Familien 
 Sehenswürdigkeiten 
 Reiten 
Die Nachbargebiete
Am häufigsten aufgerufen:
SKIGEBIET-REGION
Zillertal
Seit Jahren ist das Zillertal eine der ersten Adressen für den Skiurlaub. Im Zillertal
SKIGEBIET-REGION
Montafon
Neu im Winter 2011/12 Im Winter 2011/12 werden im Montafon die beiden Skigebiete
SKIGEBIET-REGION
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental – IRRSINNIG GROSS Die SkiWelt Wilder Kaiser
SKIGEBIET-REGION
Ötztal
Sölden auf 1377m, und Gurgl sind flächenmäßig die größte Gemeinde Österreichs. Eine
SKIGEBIET-REGION
Oberstdorf
Das Skidorf Oberstdorf kann im Winter drei Bergbahnen, sechs Sessellifte und 20 Schlepplifte
SKIGEBIET-REGION
Garmisch-Partenkirchen
Mit dem Skipass "Classic-Gebiet" in Garmisch-Partenkirchen stehen dem Gast 19 Bergbahnen
SKIGEBIET-REGION
Ischgl
Die Silvretta Ski Arena verbindet mit seinen 42 Lift- und Seilbahnanlagen und den
SKIGEBIET-REGION
Stubaital
Der Stubaier Gletscher ist Österreichs größtes Gletscher-Skigebiet, dessen ganzjährige
SKIGEBIET-REGION
Serfaus-Fiss-Ladis
Serfaus, Fiss und Ladis sind drei kleine malerische Orte in Tirol in der Nähe von
SKIGEBIET-REGION
Zugspitzarena
Ehrwald
Egal welchen Wintersport Sie bevorzugen, Ehrwald hat für jeden