Arosa darf jetzt endlich bauen
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht

Neue Sesselbahn BrĂĽggerhorn


Bild: Arosa Bergbahnen / Bartholet Seilbahnen AG

Die neue Sesselbahn auf das Brüggerhorn wird im Sommer 2019 gebaut. Den Konflikt mit der Neuausscheidung der Grundwasser-Schutzzone konnten die Bergbahnen mit der Gemeinde nachträglich dauerhaft bereinigen. Somit steht dem Bau der neuen 6er-Sesselbahn Brüggerhorn nichts mehr im Wege. Der Verwaltungsrat erteilte die Produktionsfreigabe an die Bartholet AG in Flums. Die neue Bahnanlage wird zwischen April und November erstellt, geplante Eröffnung ist im Dezember 2019.

Das Plangenehmigungsverfahren für die neue 6er-Sesselbahn durch das Bundesamt für Verkehr (BAV) verlief eigentlich nach Plan. Durch die Neuausscheidung der Grundwasser-Quellschutzzone mittels eines hydrogeologischen Gutachtens wurden die Schutzzonen im Bereich der Mittelstation im Oktober 2017 plötzlich massiv ausgedehnt. Da in der S2-Gewässerschutzzone faktisch ein Bauverbot gilt und die Handlungsfreiheit für künftige Bauvorhaben verunmöglicht wird, suchten Gemeinde und Bergbahnen nach Lösungen, wie das Problemgebiet der Grundwasser-Quellschutzzone im Bereich Mittelstation endgültig bereinigt werden kann. Und zwar nicht nur im Hinblick auf den Bau der Sesselbahn Brüggerhorn, sondern auch für einen hinderungsfreien Betrieb der bestehenden Anlagen und Betriebe in Zukunft und allfällig noch folgende Bauvorhaben in diesem Gebiet. Die im Juli und August 2018 durch die Arosa Bergbahnen AG in Auftrag gegebenen Sondierbohrungen hatten zum Ziel, am vermuteten Quellfass-Standort hinter der Garage/Werkstattgebäude das Wasser im Berginneren zu fassen und das Trinkwasser in das Wasserreservoir Prätschli überzuleiten. Die Sondierbohrungen mit 3 Bohrungen bis zu 60 m Tiefe verliefen allerdings ergebnislos.

Thomasquelle 1 und ErsatzmaĂźnahmen
Die im Bereich Mittelstation liegende Thomasquelle 1 wird grundsätzlich von der Trinkwasserversorgung getrennt. Sie kann in Notlagen aber nach wie vor der Trinkwasserversorgung zugeführt werden. Die Gemeinde und die Arosa Bergbahnen haben eine Vereinbarung abgeschlossen und eine gemeinsame Arbeitsgruppe beauftragt, Kompensations- und Ersatzmassnahmen zu prüfen und umzusetzen. Damit soll die Wasserbilanz im Gebiet Maran/Prätschli durch die verloren gegangene Schüttmenge der Thomasquelle1 annähernd wiederhergestellt werden. Die beiden anderen Thomasquellen 2 und 3 in diesem Gebiet mit weitaus grösseren Schüttungen bleiben unangetastet und liefern auch künftig uneingeschränkt die gleiche Menge an die Trinkwasserversorgung.

Der letzte Winter 2018/19 mit der Nostalgiebahn
Die älteste Sesselbahn der Bergbahnen erlebte fast ein halbes Jahrhundert Wintersport-Geschichte in Arosa. Es ist die Zeit des Aufschwungs. Auf Winter 1970 wird die 2er-Sesselbahn auf das Brüggerhorn in Betrieb genommen, 1972 erhält die damalige AVB (Aroser Verkehrsbetriebe) die Bewilligung für den Bau des neuen Tschuggen-West-Skilifts und 1977 die Baubewilligung für die Sesselbahnen Obersäss und Bänkli. Zwischen 1970 und 1980 verdoppelten sich die Frequenzen auf den Bahnanlagen von 2,9 Mio. auf 5,8 Mio.! Ein Revival erlebte die Sesselbahn Brüggerhorn mit dem Retrofit als Entspannungsberg im Winter 2009/10. Was auch mit der neuen Sesselbahn unverändert bleibt, ist die sonnenbegünstigte Lage am Brüggerhorn mit der Aussicht auf das ganze Schneesportgebiet Arosa.

Bequem auf den Berg
Ab Dezember 2019 werden die Gäste mit 42 bequemen 6er-Sesseln im Porsche by Porsche Design in knapp 5 Minuten Fahrzeit (heute 11 Minuten) auf das Brüggerhorn befördert. Die Strecke misst 1337 m (schräge Länge), die Höhendifferenz 430 m, die Förderkapazität beträgt 1600 Personen pro Stunde. Die Bahnanlage wird auf Nachtfahrtauglichkeit ausgerüstet. Damit sind die Voraussetzungen gegeben, die Sesselbahn für abendliche Anlässe wie Vollmond-Skifahren zu nutzen. Zwar ist unmittelbar kein Sommerbetrieb geplant. Die Bewilligungseingabe ist jedoch bereits so erfolgt, dass auch ein Transport von Bikes möglich sein wird.

Die formschönen 6er-Sessel, alle mit Hauben ausgestattet, sind mit gepolsterten 2-farbigen Sesselkissen und dem Schriftzug «Arosa Lenzerheide» ausgerüstet. Dem Fahrkomfort sowie einer ausreichenden Kindersicherung wurde besondere Bedeutung beigemessen. Die Gesamtinvestitionen betragen rund CHF 8 Mio.

Bau im Sommer 2019
Ab Mitte April 2019 wird die 2er-Sesselbahn rückgebaut. Die alten Bahnanlagen-Teile werden fachmännisch entsorgt.
Nächste Nachricht
Vorige Nachricht
Zur Region: Arosa
Die verrĂĽcktesten Skipisten der Welt
Skifahren muss auf keinen Fall langweilig sein! Wer auf der Suche nach einem neuen und aufregenden Skierlebnis in diesem Winter ist, sollte sich einige der verrĂĽcktesten Skipisten der Welt ansehen! Diese ... mehr ...
Datum der Nachricht: 11.07.2022
Wärme ist das A und O
Immer mehr Skifahrer entschlieĂźen sich dazu, auch ihren Winterurlaub auf dem Campingplatz zu genieĂźen. Viele Skigebiete wie etwa der berĂĽhmte WM-Austragungsort Schladming in Ă–sterreich haben einen ... mehr ...
Datum der Nachricht: 10.07.2022
Die Auswahl fällt schwer
Unbeschreibliche Landschaften, familienfreundlicher Service und das wohl wichtigste: Schneesicherheit. So erleben Tausende von Menschen jährlich ihren Skiurlaub in der Schweiz. Das Land der Alpen hat ... mehr ...
Datum der Nachricht: 30.06.2022
Wenn man mehr erreichen will
Skifahren ist gesund und ein Sport fĂĽr die ganze Familie, doch fĂĽr viele geht die Begeisterung noch weiter: Vom Verfolgen wichtiger Wettbewerbe und Meisterschaften im Fernsehen, bis hin zum Live-Dabeisein ... mehr ...
Datum der Nachricht: 23.06.2022
Planung ist alles
Jedes Jahr warten sowohl Skiprofis als auch Skiliebhaber auf den Winter, um diesen Sport auszuüben. Allerdings reicht es nicht aus, einfach nur ein Reiseziel auszuwählen, um dieses Erlebnis erfolgreich ... mehr ...
Datum der Nachricht: 06.05.2022
Am häufigsten aufgerufen:
SKIGEBIET-REGION
Zillertal
Seit Jahren ist das Zillertal eine der ersten Adressen fĂĽr den Skiurlaub. Im Zillertal
SKIGEBIET-REGION
Montafon
Neu im Winter 2011/12 Im Winter 2011/12 werden im Montafon die beiden Skigebiete
SKIGEBIET-REGION
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental
SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental – IRRSINNIG GROSS Die SkiWelt Wilder Kaiser
SKIGEBIET-REGION
Ă–tztal
Sölden auf 1377m, und Gurgl sind flächenmäßig die größte Gemeinde Österreichs.
SKIGEBIET-REGION
Oberstdorf
Das Skidorf Oberstdorf kann im Winter drei Bergbahnen, sechs Sessellifte und 20 Schlepplifte
SKIGEBIET-REGION
Garmisch-Partenkirchen
Mit dem Skipass "Classic-Gebiet" in Garmisch-Partenkirchen stehen dem Gast 19 Bergbahnen
SKIGEBIET-REGION
Ischgl
Die Silvretta Ski Arena verbindet mit seinen 42 Lift- und Seilbahnanlagen und den
SKIGEBIET-REGION
Stubaital
Der Stubaier Gletscher ist Österreichs größtes Gletscher-Skigebiet, dessen ganzjährige
SKIGEBIET-REGION
Serfaus-Fiss-Ladis
Serfaus, Fiss und Ladis sind drei kleine malerische Orte in Tirol in der Nähe von
SKIGEBIET-REGION
Zugspitzarena
Ehrwald
Egal welchen Wintersport Sie bevorzugen, Ehrwald hat fĂĽr jeden