Skiwelt-Lexx: Skilänge

Zurück zur Übersicht
 

Die optimale Skilänge hängt in erster Linie von der Körpergröße des Skifahrers, aber natürlich auch von der Art des Skis und indirekt auch vom Körpergewicht ab. Im alpinen Skilauf galt folgende Formel:

Körpergröße plus 10-20 cm

Da die Länge eines Skis aber auch noch vom Körpergewicht des Skifahrers beeinflußt wird, geht die Tendenz eher zu kürzeren Skiern (entsprechend der Körperlänge oder sogar kürzer). Schwerere Skifahrer brauchen eventuell längere Ski.

Kindern sollten die Skier ungefähr bis zum Kinn gehen.

Für Carving-Skifahrer gilt: Körpergröße minus 10 Zentimeter.

Längere Ski liegen bei höheren Geschwindigkeiten ruhiger, lassen sich aber nicht so leicht drehen und haben meist einen größeren [:l:Radius:]. Aus diesem Grund sind kürzere [:l:Carving-Ski:] "in", die sich leicht drehen lassen, aber trotzdem die Eigenschaft der Laufstabilität besitzen.

Ihr Fachhändler wird Sie beim Ski-Kauf entsprechend beraten.

Zurück zur Übersicht